Oberwarter Feuerwehr stand im Dauereinsatz

Erstellt am 20. Mai 2022 | 13:32
Lesezeit: 2 Min
Die Neueröffnung des EO PARKS sorgte bei der Stadtfeuerwehr für Dauerstress. Zusätzlich zur Brandsicherheitswache, musste man zu zwei Fahrzeugbergungen am Gelände ausrücken.
Werbung

Zu schauen gab es für die Besucher des neuen EO PARKS viel. Viel zu tun gab es hingegen auch für die Stadtfeuerwehr Oberwart. Nach der Brandsicherheitswache beim Interspar im neuen EO Park am Mittwoch wurde die Feuerwehr Oberwart am Donnerstag gegen 16 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf die B63a höhe EO Park alarmiert. Da ein Teil der Mannschaft beim neuen Interspar im EO Park bei einer Brandsicherheitswache im Einsatz war, traf diese Mannschaft in weniger als einer Minute am Einsatzort ein und konnte Entwarnung geben, denn es handelte sich ausschließlich um eine Fahrzeugbergung nach einem Auffahrunfall.

Die Feuerwehr Oberwart rückte mit vier Fahrzeugen zum Einsatz aus. Am Einsatzort wurden beide Fahrzeuge geborgen und an einem Parkplatz abgestellt. Nach rund einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Nur kurze Zeit später, musste die Stadtfeuerwehr zum zweiten Einsatz in den EO PARK ausrücken. Am Einsatzort fuhr ein Fahrzeug aus noch unbekannter Ursache in einen seichten Graben und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Die Feuerwehr Oberwart hob das Fahrzeug mittels Kran des SRF aus dem Graben und stellte es zurück auf den Parkplatz.

Werbung