Neuerlich Granate in Rechnitz entdeckt. Am gestrigen Tag stieß man im Gemeindegebiet von Rechnitz (Bezirk Oberwart) erneut auf Kriegsmaterial.

Von Redaktion BVZ.at. Update am 07. Dezember 2017 (11:52)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neuerlicher Granatenfund in Rechnitz
Landespolizeidirektion Burgenland

Gegen 13 Uhr konnte im Zuge von Grabungsarbeiten im Weingebirge in Rechnitz eine ca. 35 cm lange Granate (Kaliber 10 cm) freigelegt werden.

Der Entminungsdienst sorgte für den sicheren Abtransport des Kriegreliktes.

Bereits am Dienstag war bei Grabungen zur Suche nach den Gräbern von Opfern des NS-Regimes eine Granate gefunden worden. Zum jetzigen Fund bestehe jedoch kein Zusammenhang, hieß es von der Polizei.

BVZ.at berichtete