Oberwart

Erstellt am 25. Oktober 2017, 05:34

von Michael Pekovics

Ilse Benkö geht: FPÖ voll in Oppositionsrolle. Dietmar Misik (SPÖ) und Ilse Benkö (FPÖ) legen ihre Mandate zurück. Blaue Stadtpartei ist auf Oppositionskurs.

Ilse Benkö  |  Carina Ganster

Der Gemeinderat ist angelobt und startet in die neue Legislaturperiode – personell haben sich aber noch einige Änderungen ergeben. Bei der FPÖ ist Stadträtin Ilse Benkö zurückgetreten, sie ist für die angekündigte Fundamentalopposition ihrer Stadtgruppe nicht zu haben: „Ich bin weder gekränkt noch beleidigt, sondern froh, dass es Nachfolger gibt. Mein Wunsch: Unser Ergebnis verbessern und einen zweiten Stadtrat holen.“

„Wir werden unserer Rolle als Oppositionspartei gerecht werden und Fehler aufzeigen"

Ihr Mandat zurückgelegt hat auch Silvia Staudinger (FPÖ), für die Freiheitlichen sitzen künftig Christian Benedek (Stadtrat), Barbara Benkö-Neudecker und Markus Baldasti im Gemeinderat, Ersatzmitglied ist Ernst Buchegger. „Wir werden unserer Rolle als Oppositionspartei gerecht werden und Fehler aufzeigen, aber trotzdem konstruktiv und produktiv mitarbeiten“, sagt der neue FPÖ-Stadtrat Christian Benedek, der Stadtchef Georg Rosner „auf die Finger schauen will“.

Auch innerhalb der SPÖ gibt es den angekündigten Wechsel: Dietmar Misik, der bei der konstituierenden Sitzung verhindert war, legte sein Mandat vorübergehend zurück, einen Generalverzicht unterschrieb er aber nicht. Für ihn kommt Christian Racz in den Gemeinderat, das Ersatzmitglied der SPÖ soll laut Stadtparteiobmann Karl-Heinz Gruber Jörg Pongracz werden.