Großpetersdorf: Faulhammer gegen Kahr

Erstellt am 14. April 2022 | 05:59
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8327293_owz15cari_bow_grosspetersdorf_vp_grw_lu
Faulhammer: „Ich möchte ein Kandidat für alle Menschen in unserer Gemeinde sein.“
Foto: BVZ/Pixabay
Der 33-jährige Lukas Faulhammer wurde einstimmig zum Bürgermeister-Kandidaten der VP gewählt. Er will ein Bürgermeister für Alle sein.
Werbung

Eines steht bereits vor der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl fest: Großpetersdorf wird im Oktober einen neuen Bürgermeister bekommen. Die SPÖ hat bereits im Herbst Harald Kahr als Spitzenkandidat gewählt. Der amtierende Ortschef Wolfgang Tauss (SPÖ) wird sich nicht mehr der Wahl stellen.

„Ich möchte ein Kandidat für alle Menschen in unserer Gemeinde sein.“

Mit Lukas Faulhammer hat jetzt auch die ÖVP ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl präsentiert. Voller Einsatz und Engagement stehen bei dem 33-Jährigen ganz oben auf der Tagesordnung. „Ich möchte ein Kandidat für alle Menschen in unserer Gemeinde sein. Daher werde ich in den nächsten Wochen und Monaten alle Haushalte besuchen, um herauszufinden, wo bei den Menschen der Schuh drückt“, erzählt Faulhammer. Und genau aus diesen Eindrücken, die er bei seinen rund 1.700 Hausbesuchen sammeln will, soll sich auch das Programm für die Gemeinderatswahl zusammenstellen. In den nächsten Wochen will sich Faulhammer zudem sein Team zusammenstellen.

„Mit Lukas sind wir bestens für die Gemeinderatswahl gerüstet.“

Es gehe ihm darum, ein breites Spektrum an Menschen abzudecken, die auch die Themen bestimmen. Politisch ist Faulhammer bereits seit seinen frühen 20er-Jahren aktiv. 2012 erstmals im Gemeinderat, damals als Jüngster im Bunde, hat er 2015 auch bei der Landtagswahl für die ÖVP kandidiert. Von 2015 bis 2017 war Faulhammer Gemeindevorstand, seit 2017 ist er wieder Gemeinderat und Obmann des Bauausschusses.

Vorschusslorbeeren gibt es auch von VP-Gemeindeparteiobmann Stefan Zlatarits, der betont: „Mit Lukas sind wir bestens für die Gemeinderatswahl gerüstet.“

Werbung