Lehrgang: Bildung schafft Basis für Frieden. Der zweite Weiterbildungslehrgang "Global Peace Education" für Pädagogen startet auf der Burg Schlaining im Sommersemester 2019. Anmeldungen dazu sind noch bis 10. Mai möglich!

Von Daniel Fenz. Erstellt am 02. Mai 2019 (09:40)

Im Juli 2016 fiel der Startschuss für den Lehrgang „Global Peace Education“ für Pädagogen auf Burg Schlaining, eine Kooperation von Pädagogischer Hochschule, Kinder- und Jugendanwaltschaft Burgenland und Friedensinstitut Schlaining und der erste dieser Art in Österreich. 22 Pädagogen haben die Ausbildung bereits abgeschlossen.

Im Sommersemester 2019 startet der 2. Hochschullehrgang. Details dazu stellten Bildungsreferentin Landesrätin Daniela Winkler gemeinsam mit Christian Reumann, Kinder- und Jugendanwalt, Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz, PH-Rektorin Sabine Weisz und Ursula Gamauf-Eberhardt, Programmdirektorin des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK), auf der Friedensburg Schlaining vor.

Der Hochschullehrgang umfasst vier Semester im Umfang von 30 ECTS-Anrechnungspunkten.  Die Lehrveranstaltungen finden über die gesamte Ausbildungszeit an maximal einem Wochenende pro Monat (Freitag nachmittags und Samstag ganztägig) entweder auf der Burg Schlaining oder an der Pädagogischen Hochschule Burgenland statt. Zusätzlich finden im Rahmen der Sommerakademie auf Burg Schlaining (in der zweiten Juliwoche) Lehrveranstaltungen in geblockter Form statt.

Start ist im Sommersemester 2019, die Anmeldung ist bis 10. Mai möglich (PH Burgenland, E-Mail: elvira.pfeiffer@ph-burgenland.at, oder per Telefon: 05 9010 30-410).