Hoppel neuer Ortschef. Mit knapp 90 Prozent Ja-Stimmen wurde der 32-jährige Marc Hoppel zum neuen Bürgermeister von Grafenschachen gewählt.

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 03. Oktober 2018 (04:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7388035_owz40evawahlsieghoppel.jpg
Gratulierte dem neuen Ortschef. Der, aus Kroisegg stammende Landesrat Hans Peter Doskozil stellte sich mit einem kleinen Präsent bei Neo-Bürgermeister Marc Hoppel ein.
zVg

Die Wahl ist geschlagen, Grafenschachen hat einen neuen Bürgermeister. Mit knapp 90 Prozent Ja-Stimmen (Wahlbeteiligung 86,5 Prozent) wurde der 32-jährige Marc Hoppel (SPÖ) zum neuen Ortschef gewählt. Die Neuwahl des Bürgermeisters war notwendig geworden, weil der amtierende SPÖ-Bürgermeister Richard Loidl im Mai überraschend an einem Herzinfarkt verstorben war. Schon im März war auch völlig unerwartet der 49-jährige Vizebürgermeister Ernst Michalek (SPÖ) verstorben.

Doskozil: „Junger und engagierte Mann“

„Nach solch harten Schicksalsschlägen freut es mich ganz besonders, dass mit Marc Hoppel ein junger und engagierter Mann die Amtsgeschäfte übernimmt. Ich bin überzeugt, dass er der beste Bürgermeister für meine Heimatgemeinde ist“, erklärt einer der ersten Gratulanten, Landesparteivorsitzender Hans Peter Doskozil, der aus Kroisegg stammt. Sowohl die Wahlbeteiligung, als auch die Zustimmung haben Hoppel überwältigt.

„Das habe ich mir in dieser Deutlichkeit nicht erwartet. Dieses Wahlergebnis ist ein großer Vertrauensvorschuss der Bevölkerung“, freut sich der Neo-Bürgermeister. Er wolle nun im Sinne seines Vorgängers weiterarbeiten. Einige Projekte seien noch ausständig. „So sind wir gerade dabei, die Planung und den Bau des Rückhaltebeckens auf Schiene zu bringen“, erklärt Hoppel abschließend.