Natur und Bewegung auf neuem Wanderweg

Auf einer Strecke von 6,1 Kilometern kann man die Natur rund um Grafenschachen in Verbindung mit Bewegung erleben.

Erstellt am 26. Mai 2019 | 04:53
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7581417_owz21evabewegunggrafenschachen.jpg
Freuen sich auf die Eröffnung des Rundwanderwegs. Bürgermeister Marc Hoppel und Gemeindemitarbeiterin Barbara Dragosits.
Foto: Wiednig

Unter dem Motto „Bewegen in Grafenschachen“ bietet die Gemeinde einen neuen Rundwanderweg, der über eine Länge von 6,1 Kilometern Natur und Bewegung verbinden soll.

„Die Bauarbeiten haben rund ein Jahr gedauert und haben circa 18.000 Euro gekostet “, erklärt Bürgermeister Marc Hoppel. Vom Start bei der Stögersbachbrücke geh es in den Waldpark, wo sich eine Finnenlaufbahn sowie eine gemütliche Ruhezone befindet. Weiter führt der Weg durch eine Blumenwiese zu einem Waldtümpel. Von dort geht es über einen Wandersteg zur Bauhofbrücke. Ein kurzes Stück auf der Kroisegger Landstraße führt der Weg bis zum Mariazeller Gedenkstein. Von dort geht es zur Römerbrücke und weiter nach Unterwaldbauern zur Hubertuskapelle.

Von hier führt der Weg in den Gewerbepark und weiter in das Gemeindeschutzgebiet, wo Tafeln über „Feuchtwiese“, „Streuobstwiese“, „Waldtümpel“ und „Erlenbruchwald“ informieren. Vom Gemeindeschutzgebiet über das Rückhaltebecken Ost und dem Ortsteil Unterort geht´s zurück zum Ausgangspunkt Stögersbachbrücke. „Bewegung und das Kennenlernen der Natur rund um Grafenschachen sind dabei die wichtigsten Aspekte“, sagt der Bürgermeister. Offiziell eröffnet wird der Rundwanderweg am 2. Juni.