Störche sind in Eisenzicken gelandet

In Eisenzicken hat sich am Ostersonntag endlich ein Storchenpaar niedergelassen.

Erstellt am 20. April 2020 | 05:15
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Störche Storchennest Symbiolbild
Trotz des verwilderten Nests, das bislang noch nicht gereinigt werden konnte, hat sich ein Storchenpaar in Eisenzicken eingefunden.  
Foto: Franz Polster

In der Vorwoche hatte ein BVZ-Leser gefragt, wann das Storchennest in Eisenzicken gereinigt wird, da er Sorge hatte, dass heuer keine Störche in die kleine Ortschaft kommen würden. Da dieses Nest direkt auf einem Strommasten liege, müsse für die Reinigung, laut Energie Burgenland, der Strom abgeschaltet werden. Dies wolle man sobald als möglich machen. Ein Storchenpaar wollte die Säuberung anscheinend nicht abwarten und hat am Ostersonntag, zur Freude der Bevölkerung, im Nest ihr Quartier bezogen. Nun hoffen alle, dass die Vögel, trotz „schmutziger Wohnung“ bleiben.