HBLA-Schülerinnen bei Weltmeisterschaft. Die HBLA Oberwart war bei den ADOBE Creative Worldchampionship 2019 in Amerika am Start.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 08. August 2019 (03:22)
HBLA
Waren bei der ADOBE Weltmeisterschaft in New York dabei. Die HBLA-Schülerinnen Alexandra Hauser, Madeleine Matzer und Lena Steiner.

Die ADOBE ACA Weltmeisterschaft findet jedes Jahr in Amerika statt, heuer wurde sie in New York ausgetragen. Weltweit können Schüler und Studenten in den von ADOBE angebotenen Programmen, wie zum Beispiel Photoshop, Illustrator, InDesign und vielen mehr Zertifikate ablegen. Doch wirklich qualifiziert ist man für die ACA Weltmeisterschaften erst, wenn die grafischen und designtechnischen Arbeiten eines Schülers oder Studierenden eine Fachjury überzeugen können. Von tausenden Zertifizierten werden nur rund 50 Schüler zu den Weltmeisterschaften eingeladen.

Drei HBLA-Schülerinnen waren mit dabei

Dieses Jahr konnten sich die drei Schülerinnen der HBLA Oberwart Alexandra Hauser, Madeleine Matzer und Lena Steiner von der Abteilung „Produktmanagement und Präsentation“ stolz „Student Competitors“ der ACA Championships 2019 nennen. Sie qualifizierten sich, als einzig deutschsprachige Schüler/Studenten (insgesamt waren nur sieben Europäer dabei), für diese Adobe Certified Associate World Championship. umso höher einzustufen. Begleitet wurden die Schüler von den Lehrern Andreas Freiberger und Monika Janisch.

Bei der mehrtägigen Kreativ-Weltmeisterschaft mussten die Teilnehmer ihr Können, in der Anwendung Planung und Umsetzung von Kreativprozessen, unter Beweis stellen. Die Aufgabe der über 50 qualifizierten Teilnehmer aus knapp 40 unterschiedlichen Nationen war es, eine Web-, Banner und Plakatkampagne für eine wohltätige Organisation zu designen. Für das österreichische Team war die Qualifikation und Teilnahme ein riesengroßer Erfolg. Als Highlight wurden die Schülerinnen bei der Abschlussveranstaltung auf die Bühne gerufen, bekamen ein Teilnahmezertifikat, ein Wacom Pro Grafiktablet und weitere Sachpreise.

Sie kehrten mit vielen neu gewonnenen Eindrücken und Erfahrungen zurück.