Schüler in Englisch top. HBLA-Schüler brillierten bei der „First Certificate in English“-Prüfung.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 04. Oktober 2019 (03:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7704701_owz40cari_sow_hbla_fce.jpg
Die erfolgreichen Kandidaten. Anna-Karina Bauer, Mavie Berghofer, Sophie Dietrich, Leonie Trobolowitsch, Paul Wunderer, mit Direktor Papajanopulos, Dagmar Eichberger, Angelika Oswald und Präsentatorinnen Denise Stangl und Amelie Mayer.
HBLA

Englischtalente aus den dritten und vierten Jahrgängen der HBLA Oberwart brillierten bei der FCE-Prüfung. FCE steht für „First Certificate in English“ und ist eine international anerkannte Sprachprüfung der Universität Cambridge in Großbritannien. Ein bemerkenswerter Coup gelang den Kandidaten, die heuer bei der FCE-Prüfung in Wien antraten. Gleich alle fünf schafften die Bestnote – A – und erhalten mit ihrem Zertifikat auch zugleich die Bestätigung, dass ihr Englisch sowohl schriftlich als auch mündlich schon beinahe Muttersprache-Niveau entspricht (C1 – laut europäischem Referenzrahmen für Sprachen und somit eine Stufe über dem Niveau der Reifeprüfung). Die Schule gratuliert herzlich.