Volkschule Litzelsdorf: Laufende Kosten werden gesenkt

Erstellt am 22. August 2021 | 05:16
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Schule Schulkind Symbolbild
Symbolbild
Foto: Sharomka, shutterstock.com
Durch einen Heizungsumbau sollen die laufenden Kosten gesenkt werden.
Werbung
Anzeige

Während die Kids im Freibad oder Urlaub sind, bleibt es in den meisten Bildungsstätten doch nicht ganz so still, wie viele vielleicht denken. So auch in der Volksschule und im Kindergarten, dort wird die Zeit, während der allgemeine Schultrubel einmal für zwei Monate aussetzt, genutzt, um Renovierungs- beziehungsweise Umbauarbeiten durchzuführen.

Konkret wird dieses Jahr die Heizung des Gebäudes umgebaut, wie die Gemeinde bereits im Frühjahr bekannt gab. Bei dem Umbau wird eine Erdwärmeheizung eingebaut.

Diese Art von Heizung bezieht ihre Wärmeenergie aus dem Erdreich. Damit diese in den Heizkreislauf des Gebäudes gespeist werden kann, sind umfangreiche Installationen auf dem Grundstück sowie im Gebäude notwendig.

Erdwärme wird in den letzten Jahren immer beliebter und gilt als umweltfreundlichere Heizvariante. Das Projekt wird daher auch von der KPC, die sich in den Bereichen Klima-und Umweltschutz und in den Bereichen erneuerbare Energie und Energieeffizienz einsetzt, gefördert.

Durch den Umbau soll aber nicht nur in eine „grüne Zukunft“ investiert werden, es sollen auch langfristig die Betriebskosten der Volksschule und des Kindergartens gesenkt werden. „Derzeit ist der Umbau noch voll im Gange,“ berichtet die Gemeinde auf Nachfrage. Fertiggestellt sollen die Umbauten noch rechtzeitig vor Schulbeginnen werden.

Werbung