Auto brannte nach Crash komplett aus: Fahrer verletzt. In der Nacht auf Freitag kam es in Jabing (Bezirk Oberwart) auf der L382 in Fahrtrichtung Rohrbach/Teich zu einem schweren Verkehrsunfall.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 01. Februar 2019 (09:55)

"Der Fahrer kam mit vermutlich erhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum, riss mehrere kleine Bäume um und wurde in den Wald geschleudert", meldete die FF Jabing über ihren Pressesprecher Dominik Graf auf Facebook. 

Aufgrund des heftigen Aufpralls habe der Pkw sofort Feuer gefangen, der Fahrer konnte sich gottseidank leicht verletzt selbst aus dem brennenden Wrack befreien und in Sicherheit bringen.

Als die Jabinger Florianis eintrafen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Sofort sicherte man die Einsatzstelle ab und löschte mit schwerem Atemschutz den Wagen. Anschließend zog die Feuerwehr das ausgebrannte Auto mittels Seilwinde aus dem Wald.

Die FF Jabing war mit zwei Fahrzeugen und 16 Mann im Einsatz.