Jung, jünger, Wiesfleck!. Mit Freude an der Sache, das ist die Jugendfeuerwehr von Wiesfleck. Die kleine Truppe lernt dabei vor allem fürs Leben - und um anderen helfen zu können.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 18. November 2016 (12:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kreativ. Wiesflecks Feuerwehrnachwuchs setzt auf gemeinsame Aktivitäten, bei denen der Spaß fix nie zu kurz kommt, wie dieses gelungene Foto beweist. So gewann man auch den BVZ Fotobewerb „122 sei dabei“.
BVZ

Nein, sie sind noch nicht besonders „alt“ - im Kollektiv gesehen. Die Wiesflecker Jugendfeuerwehr wurde 2005 gegründet und ist somit eine recht frische Truppe im Burgenland, um es salopp zu formulieren.

Ein bunter Mix

Sieben Mitglieder zählt man derzeit, davon vier Jungs und drei Mädchen. Ein bunter Mix also und vor allem: Ein äußerst fleißiger! Denn neben regelmäßig stattfindenden Übungen und Wissenstests forcieren Jugendbetreuer Christoph Krutzler, Vanessa Mikolaschek und Andreas Brandstädter auch gemeinsame Ausflüge.

„Wir fahren mit den Kids Eislaufen, in den Kletterpark, zum Skifahren und ins Freibad. Die Zeit bei der Jugendfeuerwehr ist eine einzigartige, denn die Kinder lernen spielend Wichtiges für die Zukunft als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau. Vor allem aber lernen die Kids, anderen Menschen und auch Tieren in Notsituationen zu helfen“, so Christoph Krutzler überzeugt.

Besonders gerne erinnert man sich an das letzte Zeltlager, das die Jungflorianis nur mithilfe einer Karte erst einmal selber finden mussten.

Jugendinfotag ist jährliches Highlight

Als jährliches Highlight der jungen Truppe gilt der Jugendinfotag. „Da zeigen sie dann, was sie das ganze Jahr über Neues gelernt haben. Und das mit einem stolzen Funkeln in den Augen, das nicht nur mich begeistert“, schwärmt Krutzler von seiner Nachwuchsmannschaft.

Besonderen Dank möchte man an dieser Stelle der Gemeinde Wiesfleck aussprechen. „Man hat immer ein offenes Ohr und stellt uns diverse Gemeindeobjekte für Übungen oder Austragungen von Wettbewerben zur Verfügung,“ so Krutzler. Die jungen Florianis danken es - mit Engagement, das von Herzen kommt.

Gehen gemeinsam durchs Feuer. Sieben Mitglieder zählt die Jugendfeuerwehr von Wiesfleck aktuell. Dabei halten sich Mädchen und Jungs nicht nur die Waage, sondern reichen sich auch stets helfend die Hände. „Gemeinschaft und Hilfsbereitschaft“ - das wollen die drei Betreuer ihren Schützlingen während ihrer Zeit bei der Jugendfeuerwehr vorrangig vermitteln.
zVg

Neue BVZ-Serie. "Unsere Feuerwehrjugend" startet Ende Oktober.
BVZ