Oberwart

Erstellt am 01. Oktober 2017, 18:13

von Michael Pekovics

Oberwart: Erdrutschsieg für Bürgermeister Georg Rosner. Sensation in Oberwart: Georg Rosner holt 58,1 Prozent der Stimmen und steht damit bereits nach dem ersten Wahlgang als Stadtchef fest - Dietmar Misik (SPÖ) und Ilse Benkö (FPÖ) weit abgeschlagen.

Georg Rosner studierte am Wahlsonntag aufmerksam die Ergebnisse - und konnte es fast nicht glauben, dass er den Sieg bereits im ersten Wahlgang fixierte.  |  Michael Pekovics

Georg Rosner hat die Bürgermeisterwahl in der Bezirkshauptstadt bereits im ersten Wahlgang für sich entschieden. Am Sonntag gaben 58,1 Prozent der Wähler für den amtierenden Bürgermeister ihre Stimme ab (plus 15,1 Prozent), damit erspart sich Rosner eine Stichwahl und das trotz insgesamt fünf Kandidaten, die um das Amt kämpften.

Hinter Rosner auf Platz zwei liegt SPÖ-Kandidat Dietmar Misik, er holte 26,6 Prozent der Stimmen, das ist ein Minus von 15,3 Prozent im Vergleich zu 2012. Für Landtagspräsidentin Ilse Benkö (FPÖ) stimmten 11,3 Prozent der Oberwarter Bürger, im Vergleich zu 2012 ebenfalls ein Minus von 3,8 Prozent. 

Auch im Gemeinderat hat die ÖVP nun klar die Nase vorne, sie holte sich zwei Mandate von der SPÖ und hat nun mit einem Stimmenanteil von 48,9 Prozent die absolute Mehrheit in Mandaten. Die SPÖ kam nur auf 32,2 Prozent, das ist ein Minus von 7,5 Prozent im Vergleich zu 2012. Auch die FPÖ (12,4 Prozent, drei Mandate) und die Grünen (5,2 Prozent, ein Mandat) sind in der nächsten Legislaturperiode im Gemeinderat vertreten.