„EH Holding“ baut im Gewerbegebiet. Erwin Hochwarter wird mit seiner Firma „EH Holding“ ins Gewerbegebiet Kemeten übersiedeln. Der Spatenstich ist bereits erfolgt.

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 21. Juni 2019 (03:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Spatenstich. Gemeinsam mit der Firma Unger Steel und Klöcher baut Erwin Hochwarter seine neue Produktionsstätte in Kemeten.
Hochwarter

Die „EH Holding“ mit Sitz in Kemeten beschäftigt sich mit Forschung, Entwicklung und Wartung von Schienenfahrzeugen. 2002 von Erwin Hochwarter gegründet, befindet sich die Firma in ständigem Wachstum. Nun sind die Räumlichkeiten zu klein geworden und Hochwarter übersiedelt ins Industriegebiet Kemeten, wo eine weitere Produktions- und Entwicklungshalle errichtet wird. Geplant ist das eingeschossige Büro- beziehungsweise Hallengebäude in Stahlbauweise mit Flachdach.

„Die Räumlichkeiten werden 1.900 Quadratmeter umfassen, davon sind 300 Quadratmeter Bürofläche“, erklärt Erwin Hochwarter. Die Gesamtinvestition liegt bei drei Millionen Euro, die Fertigstellung ist im November geplant. Derzeit beschäftigt die „EH Holding“ 25 Mitarbeiter, die meisten davon aus Kemeten. „Der neue Standort von Erwin Hochwarter passt sehr gut in den Branchenmix im Gewerbegebiet“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Koller.