Alte Bühne als neuer Anreiz

Erstellt am 06. Jänner 2023 | 02:38
Lesezeit: 2 Min
über das (Fast)-Hallen-Solo des SV Neuberg.

Nur noch zwei! Was in vielen Winterpausen zum guten Ton gehörte, haben der SV Forchtenstein (6. Jänner) und der SV Neuberg (7. Jänner) exklusiv: ein Hallenturnier! Früher Fest, ist die „Zanglerei“ aktuell mehr Auslaufmodell. Dabei war das BFV-Masters Anfang Jänner, wo sich die besten rot-goldenen Teams mit dem in den letzten Jahren etablierten Fix-Standpunkt in Oberwart den Hallen-Krösus ausspielten, ein Schmankerl. Da passte vieles. 2022/23 und nach den Corona-Auflagen stellte der BFV den Vereinen die Halle frei – viele winkten ab.

Ob es besser wird? Vermutlich nicht, auch wenn Neuberg-Obmann Martin Konrad sinnvolle Argumente auf seiner Seite hat. Die Sponsoren-Präsentation fehlt über Monate, die Pause ist lang und viele Jungs wollen auch in den kalten Monaten kicken. Wenn einer die Tendenz stoppt, sind es auch die Fußballer selbst und sicher kein Zwang. Ihnen gehörte die glanzvolle Masters-Bühne. Das sollte auch Anreiz genug sein.