Fusionen bringen mehr Sicherheit. Michael Pekovics über längst fällige Neuordnungen bei den Feuerwehren.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 01. Februar 2017 (05:00)

Zusammenlegungen von Feuerwehren werden in den kommenden Jahren in vielen Ortschaften des Südburgenlandes auf der Tagesordnung stehen. Anzeichen dafür gibt es schon länger, in Weiden bei Rechnitz macht man jetzt ernst. In der Gemeinde mit elf Ortsteilen und acht Feuerwehren wurde eine Arbeitsgruppe damit beauftragt, Lösungen für die Zukunft der Ortsteilfeuerwehren zu finden.

Hintergründe dafür gibt es einige, angefangen von zu geringen Mitgliederzahlen (in einer Wehr gibt es nur sieben aktive Mitglieder, obwohl 15 das Minimum ist) über mangelnde Ausbildung (drei Kommandanten haben nicht die erforderlichen Kurse) bis hin zum finanziellen Aspekt. Feuerwehren sind ein unverzichtbarer Bestandteil im Dorfleben, aber das allein kann nicht der Grund sein, verschiedene Wehren „künstlich“ am Leben zu erhalten. Denn die eigentliche Aufgabe der Feuerwehren ist das Helfen im Notfall – rasch, effizient und kompetent.

Behält man dies bei den künftigen Überlegungen im Auge, dann machen Fusionen durchaus Sinn. Das wäre dann keine Entscheidung GEGEN einzelne Ortsfeuerwehren, sondern eine FÜR mehr Sicherheit. Für alle.