Eine Chance wurde vertan

Über die zögerliche Haltung zum BTV-Jugendkonzept.

Erstellt am 10. Dezember 2021 | 00:30
Lesezeit: 1 Min

Auch heuer wurde es bei der Generalversammlung des Burgenländischen Tennisverbandes (BTV) gegen Ende der Sitzung spannend. War in den Vorjahren hinsichtlich Meisterschaft häufig über die Reduktion der Spieleranzahl „verhandelt“ worden, ging es diesmal um die Einführung eines Konzepts.

Bei diesem müssten die Klubs, vereinfacht dargestellt, aliquot zur Zahl an Erwachsenenteams längerfristig ihre Bemühungen um den Tennisnachwuchs intensivieren. Einmal mehr zeigte sich aber, dass sich viele Funktionäre mit Veränderungen schwer tun.

Der Vorschlag wurde abgelehnt. Zum Unterschied zu den Diskussionen, ob ein Akteur mehr oder weniger für eine Mannschaft gut ist, geht es diesmal aber um Essenzielleres. Generelle Nachwuchsarbeit ist für die Nachhaltigkeit der Klubs enorm wichtig. Flächendeckende Konzepte zur Förderung der Jugend machen hier Sinn. So gesehen wurde eine Chance vertan.