Erstmals Chefin für‘s Spital. Carina Fenz über die Nachfolgerin von Kurt Resetarits im Krankenhaus Oberwart

Von Carina Fenz. Erstellt am 05. September 2018 (03:19)

Kurt Resetarits ist ein Bühnenmensch und das hat der Ärztliche Leiter bei seinem Abschied im Krankenhaus Oberwart — mit einer spitzen Abschiedsrede — wieder einmal unter Beweis gestellt. Das Verhältnis des Güssingers mit der Krages war seit April 2016 ein durchwachsenes.

Damals wurde die Verbundlösung mit den Krages-Häusern in Güssing und Oberpullendorf vorzeitig aufgelöst, Resetarits war fortan nur mehr für das Haus in Oberwart zuständig, obwohl sein Vertrag auf fünf Jahre ausgelegt war. 2017 bekam er dann in einem Arbeitsrechtsverfahren Recht, weil ihm sein Gehalt um zwei Drittel gekürzt worden war. Mit der Verabschiedung als Ärztlicher Leiter verlässt der im Haus äußerst beliebte Resetarits jetzt auch die Krages-Bühne und macht Platz für frischen Wind.

Offiziell will es zwar noch niemand bestätigen, aber als seine Nachfolge wird erstmals in der Geschichte des Oberwarter Krankenhauses eine Frau gehandelt. Im Hinblick auf den geplanten Neubau des Hauses und die damit verbundenen „vielen neuen Baustellen“ eine gute Entscheidung, denn weiblichen Selbstvertrauen ist immer eine große Bereicherung, vor allem in einer Männerdomäne.