Großer Erfolg

über die Etablierung eines neuen Kultur-Hotspots.

Erstellt am 04. November 2021 | 05:52

Knapp drei Monate nach Eröffnung der Jubiläumsausstellung „Wir sind 100 - Burgenland schreibt Geschichte“ auf Burg Schlaining kann man sagen, das Konzept ist voll aufgegangen. In den nächsten Tagen wird der 30.000 Besucher erwartet. Ein Erfolg, der auch Burgherr Norbert Darabos stolz macht. Die Burgstadt hat sich durch den Besucherandrang definitiv zu einem Ausflugsziel etabliert, nicht nur für Burgenländerinnen und Burgenländer, sondern auch für internationale Gäste.

Mit unzähligen Nebenschauplätzen — da ist die Rede von den vielen Veranstaltungen rund um die Ausstellung — ist da etwas wirklich Feines entstanden, das hoffentlich noch länger so bleiben wird. Dazu braucht es aber laufend neue Angebote, wie eben die Etablierung des Hauses der Zeitgeschichte, das 2023 eröffnet werden soll. Wichtig und auch richtig, denn kulturell gesehen, kann die kleine Burgstadt damit zu einem echten Kultur-Hotspot im Süden werden.