Regionalität liegt im Trend. Carina Fenz über das steigende Bewusstsein der Konsumenten

Von Carina Fenz. Erstellt am 07. November 2018 (01:44)

Immer mehr Menschen legen Wert auf bewusste Ernährung. Dabei liegen nicht nur Bio-Produkte hoch im Kurs, sondern auch Regionalität liegt im Trend. Immer mehr richtet sich auch die Gastronomie mit großen Engagement danach aus. Davon profitiert der Urlaubsgast und die heimische Bevölkerung. Entspannung, Natur und lokale Produkte sind immer mehr gefragt. Das hat man am vergangenen Wochenende auch wieder bei der Oberwarter Genussmesse gesehen.

Mit 183 Ausstellern — die Hälfte davon aus dem Burgenland — und knapp 8.000 Gästen erlebte die größte Genussmesse in Österreich einen wahren Besucheransturm. Und eines hat man dabei ganz stark gemerkt: Kleine Strukturen und Familienbetriebe zeigen vor, dass Produkte wieder von Menschen geschaffen werden können und nicht in einer Lebensmittelfabrik entstanden sein müssen.

Der Kauf von regionalen Produkten fällt auch unter das aktuell so beliebte Thema „Nachhaltigkeit“, schließlich geht das Geld direkt an den Produzenten und bleibt damit in der Region. Damit steigt auch das Bewusstsein für die Herkunft und wenn das Lebensmittel wieder „Lebens“-Mittel wird, dann ist schon viel geschafft.