Vorsicht mit Vorwürfen. Über das Oberwarter Sommergewinnspiel und ein eventuelles Nachspiel.

Von Carina Fenz. Erstellt am 01. Oktober 2020 (02:51)

Das Oberwarter Sommergewinnspiel sorgte für viele glückliche Gesichter, aber auch für jede Menge Donnerwetter in der Gemeindestube. SP-Stadtrat Ewald Hasler hat in der vergangenen Gemeinderatssitzung nämlich im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel Aufklärung von Stadtchef Rosner gefordert. Geht es nach Hasler, dann wurden Stimmen in der Stadt laut, dass nicht alles so abgelaufen sei, wie es sollte. Konkret spricht Hasler davon, dass die Namen der Gewinner nicht veröffentlicht wurden, was für Redereien in der Bevölkerung sorge. Die von Hasler verwendete Aussage „dann wäre das Amtsmissbrauch“ hat die Stimmung zwischen der Gemeinde und ihm noch mehr getrübt.

Die Stadtverwaltung, will jetzt sogar rechtliche Schritte gegen Halser prüfen, weil man, so Stadtchef Rosner, diesen Vorwurf gegen die Verwaltung nicht stehen lassen könne. Es sei alles mit rechten Dingen zugegangen und mit Videobeweis belegbar. Dass sich Hasler in dieser Causa auf seine Rolle als Sprachrohr der Bevölkerung ausredet, ist zwar schön und gut, aber nicht überprüfte Stammtisch-Tratschereien in der Öffentlichkeit zu verbreiten zeugen da wohl eher vom Gegenteil.