Oberwart

Erstellt am 20. Februar 2019, 03:26

von Carina Fenz

Wir glauben an die Innenstadt. Carina Fenz über bewusstes Einkaufen und mehr Attraktivität im Handel

Die Voraussetzungen für den Handel in der Oberwarter Innenstadt sind schnell betrachtet nicht die besten: In wenigen Minuten ist man im Einkaufszentrum eo und im Unterwarter Industriegebiet. Mit der Schließung der Traditionsbetriebe Terpotitz, EP: Oberwart und Mexx — weitere Geschäfte werden folgen — zeigt sich auch aktuell wieder einmal ein trauriges Bild. Was kann da in Zukunft noch für die Innenstadt übrig bleiben, denkt jetzt der gelernte Pessimist. Nun: Jede Menge!

Das Internet und auch Handelsriesen sind schnell — vor allem wegen des preislichen Wettbewerb — als die größten Feinde der innerstädtischen Geschäfte auserkoren. Genauer betrachtet muss man den Kunden aber damit locken, bewusster einzukaufen und damit ist auch der innerstädtische Handel in der Pflicht an seiner Attraktivität zu arbeiten. Wenn die Innenstädte nämlich lebendig bleiben sollen, dann hilft kein Appell an die Kunden, weniger im Internet zu kaufen.

Das allein wird freilich nicht alle Probleme lösen. Die Entscheidung hat dennoch das Zeug dazu, eine neue Aufbruchsstimmung in der Bevölkerung zu erzeugen. Die Sehnsucht danach ist groß – gewiss auch bei den Pessimisten.