Wirte wollen nur Klarheit haben. Michael Pekovics über das Rauchverbot in der Gastronomie und die Rolle der Gastwirte.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 14. März 2018 (04:28)

Einige Wirte haben das Thema „Rauchverbot“ jetzt in die eigene Hand genommen und sich entschieden, ihre Lokale „rauchfrei“ zu führen. Für manche geht es um den Schutz ihrer Kunden und Angestellten, andere wiederum wollen Tatsachen schaffen, um nicht von der nächsten Gesetzesänderung beziehungsweise -anpassung überrascht oder auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.

Und dann gibt es welche, die warten einfach einmal ab, wie sich die derzeit auf Bundes- (Kippen des Rauchverbots) und Landesebene (Jugendschutz) diskutierten Gesetze schlussendlich darstellen werden. Allen Gastwirten ist aber gemein, dass sie nicht gut auf die Politik zu sprechen sind – und das ist kein Wunder, herrscht rund um dieses Thema doch schon seit Jahren ein Hin und Her, wie es wohl nur in Österreich der Fall sein kann.

Denn blickt man über die Grenzen, ist das Rauchverbot in der Gastronomie überhaupt kein Thema. Und früher oder später wird es auch bei uns keines mehr sein, weil die Europäische Union eine einheitliche Regelung – Stichwort: Arbeitnehmerschutz – durchbringen will. Aber die wäre dann wenigstens für alle gleich und somit auch fair.