Zwei Mal am Abend einkaufen. Über die Pläne, die „Oberwarter Einkaufsnacht“ zwei Mal zu veranstalten.

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 11. März 2020 (03:15)

Die „Oberwarter Einkaufsnacht“ hat mittlerweile Tradition. Jedes Jahr wird die Oberwarter Innenstadt zu einem Mekka für Späteinkäufer. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik. Eine tolle Gelegenheit für die Unternehmer, sich zu präsentieren und für die Gemeinde, um für die Innenstadt Werbung zu machen. Heuer geht man in Oberwart neue Wege, es wird gleich zwei Einkaufsnächte, eine im Mai und eine im September, geben. Man sei hier, laut Bürgermeister Georg Rosner, einem Wunsch der Unternehmer nach mehr Aktionen nachgekommen.

Immer wieder wurde aber Kritik laut, dass auch das Einkaufszentrum eo am selben Tag die Einkaufsnacht veranstaltet. Auch hier gibt es heuer eine Änderung, das eo wird seine Einkaufsnacht zum ersten Mal, in Abstimmung mit der Stadtgemeinde, an einem anderen Tag veranstalten. Dies habe man, so der Bürgermeister, von beiden Seiten in bestem Einvernehmen beschlossen. Der Versuch, der Innenstadt mit zwei, sozusagen exklusiven Einkaufsnächten Leben einzuhauchen, ist begrüßenswert. Um diese aber auf lange Sicht wieder zu beleben, werden wohl weitere Maßnahmen seitens der Gemeinde, aber auch der Unternehmer notwendig sein.