Projekt für die Rundablage

Erstellt am 22. September 2022 | 05:26
Lesezeit: 2 Min
über das Café im Oberwarter Stadtgarten, das doch niemand haben wollte

Das angekündigte Gastronomieprojekt im Oberwarter Stadtgarten wird es nicht geben — vorerst zumindest.

Der Grund: Es habe, so Stadtchef Georg Rosner (VP) in der letzten Gemeinderatssitzung, zwar zehn Interessenten gegeben, aber letztendlich keinen einzigen Bewerber.

Das Vorhaben, ein zusätzliches Lokal in unmittelbarer Nähe zu unzähligen Gastrobetrieben zu schaffen und damit künstlich Konkurrenz zu forcieren, hat in den vergangenen Monaten, ebenso wie die Umgestaltung des Parks in den Stadtgarten, polarisiert und ist im Wahlkampf ein viel diskutiertes Thema gewesen.

Auch die Bevölkerung hat das Projekt nie wirklich goutiert, das hat man in unzähligen Gesprächen der Bürgerinnen und Bürgern immer wieder gehört. Letztendlich waren es aber die Gastronomen selbst, die durch ihr Desinteresse das Projekt in die Schublade befördert haben — auch eine Option!