BFV-Masters nur ein Teilerfolg .

Von Daniel Fenz. Erstellt am 20. Dezember 2017 (01:30)

Die Wogen gingen zum Start der neuen Saison in der 2. Liga Süd noch hoch. Beim SV Oberwart war lange Zeit nicht klar, wie es nach dem Abstieg aus der BVZ Burgenlandliga weitergeht. Jetzt, ein halbes Jahr später, ist alles geklärt – sei es in der Funktionärs- und Trainerfrage oder teilweise am Spielersektor. Es ist Ruhe im Verein eingekehrt und das ist gut so.

Viele Stimmen außerhalb des Klubs taten nicht gut, zu viele Neider hatten Probleme mit den Handlungen von Präsident Gerhard Horn. Er weiß als Geschäftsmann wohl sicher, was im Fußballbetrieb notwendig ist. Dennoch benötigte es ein ganzes Jahr, um den Verein finanziell und auch sportlich auf die richtige Bahn zu bringen. Mit Coach Jürgen Halper hat man da den richtigen Mann nach Oberwart geholt.

Er versteht es, die Mannschaft zu formen und wird in den Wintermonaten noch in dem einen oder anderen Bereich nachjustieren. Nur so kann auch das geplante Ziel, der Wiederaufstieg in die BVZ Burgenlandliga, angepeilt werden. Da müssen alle an einem Strang ziehen. In dem Zusammenhang kann die Teilnahme beim BFV-Hallenmasters 2018 als schöner Zwischenschritt gesehen werden. Mehr aber nicht. Es ist längst Zeit, die Ansprüche beim SV Oberwart wieder sukzessive zu erhöhen.