Chance, die nur wenige nutzen

Erstellt am 06. Dezember 2017 | 01:52
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nach einem Monat der freien Zeit hat uns ab Samstag König Fußball wieder. Mit dem ersten Regionalturnier des SV Oberwart und des SV Stuben, sowie dem einen Tag später stattfindenden Traditionsturnier des SV Güssing, geht es in die erste Phase der Hallenturnier-Serie. Diese findet am 13. Jänner mit dem BFV-Masters in Oberwart ihren Abschluss. Die große Lust auf die „Zanglerei“ zwischen der Bande verspürt aus südlicher Sicht aber kaum einer. Überall dieselben Aussagen: Der Spaß stehe im Vordergrund, junge Kräfte sollen Erfahrung sammeln und die Zeit bis zum Vorbereitungsstart in etwas mehr als einem Monat zur Überbrückung nutzen. Kampfansagen bezüglich Finale? Fehlanzeige, auch wenn es sich die üblichen Verdächtigen aus Stegersbach, Pinkafeld, Neuberg, Oberwart, Stuben oder Güssing wieder unter sich ausmachen.

Und dann gibt es ja auch noch den SV Kirchfidisch, der sich zuletzt zweimal fürs Finale qualifizierte und diese Teilnahme als das sah, was es ist: einen unglaublichen Erfolg! Deshalb verwundert es, dass nur wenige kleinere Vereine die Halle nutzen, um sich ins Rampenlicht zu spielen. Natürlich fährt nicht jeder Richtung Oberwart, aber die Chance auf eine Teilnahme ist bei regelmäßigen Auftritten groß, vor allem, wenn es die „Großen“ so locker angehen, wie angekündigt.