Das Interesse vor dem Start stimmt. Daniel Fenz über die Oberwart Gunners, die sich bewusst verstärkten.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 26. September 2018 (01:58)

Die letzte Saison verlief für die Gunners aus Oberwart nicht wirklich nach Wunsch: nur Platz sieben, die Erfolge blieben aus und die Zuseherzahlen spiegelten all das wider. Klar ist, wenn es nicht läuft, dann kommen auch die Anhänger, die es sonst in die Halle zieht, nicht mehr so konstant zu den Auftritten ihrer Lieblinge. Jetzt musste der Vorstand Taten setzen.

Der Kanadier Cameron Smythe entsprach in der Vorbereitung nicht den Erwartungen, daher wurde er am Wochenende gegen einen routinierten Forward, den 24-jährigen Amerikaner Justin Coleman, getauscht. Sebastian Käferle ist noch immer verletzt, sein Einsatz zu Saisonbeginn bleibt weiter mehr als fraglich. Wichtig ist jetzt, dass sich die Mannschaft rasch formiert und das Zusammenspiel zwischen neuem Forward und dem Spielerstamm bis zu Beginn der Meisterschaft stimmig wird. Besagter Start ist schließlich bereits kommende Woche am Donnerstag mit dem Heimspiel gegen Wels.

Übrigens: Bei der Teampräsentation im Autohaus Fürst waren wieder mehr Fans als in jüngster Vergangenheit dabei. Ein Indiz für das vorhandene Interesse am neuen Kader, der wiederum besagte Neugierde mit einem Auftaktsieg in der eigenen Halle – zumindest aber mit einer ansprechenden Leistung – zurückzahlen könnte.