Nur noch Kopfsache

Erstellt am 09. Juni 2022 | 02:47
Lesezeit: 2 Min
über den nunmehrigen Zweikampf in der 1. Klasse.

Der Aufstiegs-Showdown der Top-Drei in der 1. Klasse Süd ist vor der letzten Runde noch nicht ganz durch. Gebe es die seit der heurigen Saison eingeführte Regel mit den „direkten Duellen“ nicht, wäre die Sache sogar irre.

So war zumindest nach dem Großpetersdorfer 1:0 gegen Oberdorf klar, dass sich der Traditionsverein mit 57 Punkten das erste von zwei begehrten 2. Liga-Tickets sichern konnte.

Denn der Dritte Kukmirn (54) würde im Fernduell mit Großpetersdorf (2:1 daheim, 0:1 auswärts) bei Punktegleichheit auf die knappste Art und Weise, wegen eines mehr erzielten Auswärtstores, hinten bleiben. Und nun? Der Zweite Unterschützen (56) reist zum Derby nach Goberling, Kukmirn empfängt die erst zuletzt geretteten Buchschachener.

Für seriöse Prognosen ist da kein Platz mehr. Gerade am letzten Spieltag ist so ein Aufstiegs-Fernduell reine Kopfsache. Wer cooler bleibt, wird das Rennen machen. Verdient hätten es sich so oder so beide.