Premium geht auch anders

Erstellt am 17. Februar 2022 | 02:55
Lesezeit: 2 Min
über einen neuen TV-Vertrag als Chance für den Basketball.

Am Wochenende wurde publik, dass der Bezahlsender Sky seine Übertragungsrechte an der Basketball Superliga nicht verlängern werde und somit aus dem rot-weiß-roten Basketball aussteigen wird.

Für viele Fans ein Schock, was sich auch quer durch die Fangemeinden in den sozialen Medien verfolgen ließ. Immerhin zeigte Sky Match-Übertragungen auf hohem Niveau.

Auf den zweiten Blick entpuppt sich die Nicht-Verlängerung jedoch womöglich auch als Chance. Im Free-TV könnte man neue Anreize setzen, um den Basketballsport einem noch größeren Publikum zu präsentieren.

Wenn dann noch die Streaming-Rechte bei den heimischen Vereinen bleiben, ergibt sich praktisch eine Win-Win-Situation. Größeres Publikum, regionalisierte Werbung für Sponsoren und das alles noch im Free-TV oder via Live-stream: Damit könnte der heimische Basketball einen erneuten Schritt nach vorne machen.