Wiener Sängerknaben sangen in Rechnitzer Kirche

Erstellt am 20. Januar 2022 | 04:21
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8270263_owz03ak_haydnchor.jpg
Weltberühmter Knabenchor. Der Haydnchor ist einer der vier Konzertchöre der Wiener Sängerknaben und wird von Jimmy Chiang dirigiert.
Foto: Willi Varga
Der Haydnchor der Wiener Sängerknaben sorgte in Rechnitz für große Begeisterung unter den Zuschauern.
Werbung

Vergangenen Freitag fand in der katholischen Kirche ein Konzert des Haydnchors statt. Dirigiert wurde der Knabenchor der Wiener Sängerknaben von Jimmy Chiang. Das Konzert wurde von der Komposition von Joseph Haydn zu „Insane et vanae curae“ eröffnet. Zum Programm zählte unter anderem „Ave Maria“ von Claudio Monteverdi, „Avec la garde montante“ aus der Oper Carmen, aber auch die „Matrosenpolka“ von Johann Strauss. Der Sängerknabe Paul begeisterte das zahlreiche Publikum mit einem Solo, ein weiteres Highlight war das Musikstück „I show you the World“, das vom Sängerknaben Marko selbst komponiert wurde.

Die Konzertveranstaltung wurde vom Verein ASKÖ „Mit BiSS zur Kultur Rechnitz“ organisiert, der kommenden September sein fünfjähriges Jubiläum feiert. „Das Konzert war grandios. Es war eine Abwechslung aus klassischen und modernen Stücken“, freut sich Clubobmann Daniel Karacsonyi. Unter den zahlreichen Gästen des Konzerts war unter anderem auch Ortschef Martin Kramelhofer. „Es hat sich gelohnt, die Veranstaltung zu besuchen, es war ein Traum. Von allen Anwesenden waren 99,9 Prozent davon begeistert. Auch die Einhaltung der Corona-Vorschreibungen hat gut funktioniert, die Organisation des Vereins war sehr gut“, so der Bürgermeister.

Werbung