Neuer Chef für Spital. KRAGES sucht Nachfolger für Ärztlichen Direktor Kurt Resetarits. Ab 1. September übernimmt vorerst Primar Herbert Gruber.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 20. Juni 2018 (05:13)
BVZ, Archiv
Vertrag bis Ende August. Kurt Resetarits wird sich nicht mehr bewerben.

Die Stelle des Ärztlichen Direktors im Oberwarter Krankenhaus wurde in der Vorwoche neu ausgeschrieben. Grund dafür ist, dass der Vertrag mit Kurt Resetarits per Ende August ausläuft. Der Güssinger wird sich laut den BVZ vorliegenden Informationen nicht mehr bewerben und wieder zurück in den Dienst der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft wechseln, wo er für fünf Jahre karenziert war.

BVZ
Intermistischer Chef ab 1. September. Primar Herbert Gruber, Leiter der Anästhesie.

„Der Ärztliche Direktor des größten KRAGES-Spitals ist eine Schlüsselposition – auch wegen des geplanten Neubaus in Oberwart. Daher haben wir uns in enger Abstimmung mit dem Eigentümer entschlossen, die Position neu auszuschreiben“, heißt es seitens eines Sprechers der KRAGES. Das kommt auch in der Ausschreibung zum Ausdruck, denn vom neuen Ärztlichen Leiter wird ein „Konzept zur zukünftigen Entwicklung des Schwerpunktkrankenhauses“ verlangt.

Die Bewerbungsfrist läuft bis 22. Juli. Ab 1. September wird vorübergehend Primar Herbert Gruber, seines Zeichens Leiter der Anästhesie in Oberwart, die Ärztliche Leitung übernehmen. Denn bevor der neue Ärztliche Leiter bestellt werden kann, stehen zuerst die Entscheidungen des Landessanitätsrates und der Landesregierung auf dem Programm.