"Distanz-Theater" im Oberwarter Stadtpark im August

Projekt des burgenländischen Autors Peter Wagner - Riesenpuppen präsentieren fünf kurze Theaterstücke - Übergriffe und Distanz als zentrale Themen

Erstellt am 09. Juli 2020 | 15:14
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7870724_owz23cari_sow_stadtpark.jpg
Der Oberwarter Stadtpark wurde viele Jahre für Veranstaltungen genützt —damit soll jetzt vorerst einmal Schluss sein.
Foto: Fenz

Im Oberwarter Stadtpark feiert am 13. August das "erste österreichische Distanz-Theater" des burgenländischen Autors und Theatermachers Peter Wagner Premiere. Unter dem Titel "Bleib mir vom Leibe! - Sagenhafte Übergriffe im Zeichen mangelnder Distanz" werden fünf Kurz-Theaterstücke mit Riesenpuppen aufgeführt, teilten das Offene Haus Oberwart und die Theaterinitiative Burgenland am Donnerstag mit.

Mit dem Distanz-Theater sollen die im Zuge der Coronakrise von Regierungen weltweit verhängten Bewegungs- und Begegnungseinschränkungen hinterfragt werden, hieß es in einer Aussendung. "Wir machen die Distanz zum Thema unseres Spiels, respektive die Brechung derselben durch Akte und Positionierungen der Distanzlosigkeit", betonte Wagner. Es gehe um den hinter jedem Übergriff stehenden Anstoß: "Macht, Unterwerfung, Hybris, Eitelkeit, Selbsterhebung, Erniedrigung anderer, Profit".

Anzeige

Fünf Autoren wurden gebeten, für das Distanz-Theater einen Text zu schreiben, der sich mit einem bekannten Übergriff der jüngeren Vergangenheit oder der Gegenwart befasst und ihn so erzählt, als handle es sich um einen Mythos, ein Märchen oder eine Sage. Gespielt werden die fünf Kurz-Theaterstücke von Riesenpuppen, die zwischen 3,5 und vier Meter groß sind. Insgesamt werden vier Schauspieler, vier Tänzer und drei Musiker auf der Bühne stehen.

Der Abstand zwischen den Puppen und den Darstellern werde "nicht nur im vorgeschriebenen Ausmaß gewahrt bleiben, sondern zugleich auch das gültige Spielmuster liefern", hieß es in der Aussendung. Die Texte stammen von Petra Ganglbauer, Sophie Reyer, Katharina Tiwald, Konstantin Vlasich, Peter Wagner und Siegmund Klein.

Im Stadtpark in Oberwart sind neben der Premiere vier weitere Vorstellungen geplant. Außerdem wird es laut dem Offenen Haus Oberwart auch Auftritte in Wien, in der Cselley-Mühle in Oslip, am Messeparkplatz in Klagenfurt und in Großwarasdorf geben.

Distanz-Theater "Bleib mir vom Leibe! - Sagenhafte Übergriffe im Zeichen mangelnder Distanz", 13. August bis 5. September, Infos: www.oho.at