Vorhang geht in Pinkafeld wieder auf

Am 10. und 11. September wird das „Kleinste Festival der Welt“ zum siebenten Mal „Kulturluft“ in der Stadt verströmen.

Erstellt am 13. Mai 2021 | 15:23
440_0008_8075213_owz18dmf_pinkafeld_at.jpg
Günter Schütter und Christian De Lellis sorgen für bestes Programm bei den herbst.wort.liedern.
Foto: BVZ

Im Vorjahr musste coronabedingt der Vorhang geschlossen bleiben – in diesem Jahr gibt es wieder freie Sicht auf die Bühne. Ob mit oder ohne Zuschauer vor Ort ist noch nicht gewiss, jedoch hofft man darauf, die Besucher im Rathaussaal empfangen zu können.

Große Vorfreude auf Künstler und Gäste

„Wir haben schon für jede mögliche Option eine Lösung“, erzählt Organisator Günter Schütter. „Wir haben so lange auf die Kultur gewartet, deshalb wird es auf alle Fälle eine Lösung geben.“ Ein Fixstarter bei herbst.wort.lieder wird Christoph Grissemann mit einem neuen Programm sein, ebenso wie der Pinkafelder Multiinstrumentalist Paul Ochsenhofer. Das genaue Line-up wird in den nächsten Tagen feststehen. „Die Leute, die kommen, sind sehr dankbar für das Angebot“, freut sich auch Co-Organisator Christian De Lellis heuer besonders auf das Festival. „Unsere Grundmotivation ist neue Farbe in die Kulturszene zu bringen, es wäre schön, wenn solche Veranstaltungen in Zukunft mehr als einmal im Jahr in Pinkafeld stattfinden würden.“

Anzeige

Informationen und Neuigkeiten

Nähere Informationen und laufende Updates findet man auf der Homepage des kleinsten Festivals der Welt: www.herbstwortlieder.at.