Krankenhaus Oberwart: Pläne für Neubau eingereicht. Nach langen Vorarbeiten konnten nun die umfangreichen Pläne für das neue Krankenhaus Oberwart bei den Behörden eingereicht werden, heißt es in einer Aussendung der KRAGES.

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 20. März 2019 (13:58)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Krankenhaus Oberwart Pläne für Neubau eingereicht Symbolbild
Das Krankenhaus Oberwart
BVZ

Das Projektteam des Krankenhaus-Neubaus – Mag. (FH) DI Josef Strohmaier (Projektleiter, KRAGES), Architekt DI Franz Ederer, BM Ing. Christian Hofstädter (Projektleiter, BELIG), DI Martin Höfler, (Generalplan) – erstellte insgesamt 200 Pläne und sage und schreibe 1600 Nebendokumente und musste diese sortieren und ausdrucken.

Doskozil: „Ich sehe: Unsere Leute haben die Sache im Griff“

Presseinformation, das klassische Bauverfahren, sanitätsbehördliche Errichtungsbewilligungsverfahren plus Sondermaterien wie Luftfahrtrecht, Wasserrecht, Lebensmittelrecht, Strahlenschutz füllen insgesamt 80 Ordner!

Krankenhaus Oberwart Pläne für Neubau eingereicht Symbolbild
KRAGES

„Der Neubau des Krankenhauses in Oberwart ist die größte Landesinvestition in der Geschichte des Burgenlandes und damit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der burgenländischen Gesundheitsversorgung. Als Landeshauptmann, als KRAGES-Aufsichtsratsvorsitzender, aber auch als jemand, der aus dem Bezirk stammt, will ich mich beim Projektteam und allen Beteiligten für die professionelle Arbeit bei der Planung des neuen Spitals bedanken. Mit ist es persönlich ein Anliegen, dass dieser für das ganze Südburgenland so wichtige Bau bestens gemanagt wird. Und ich sehe: Unsere Leute haben die Sache im Griff“, erklärt Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

Harald Keckeis, Geschäftsführer der KRAGES, sagt: „Mit der Fertigstellung der Einreichpläne und dem Start des Behördenverfahrens sind wir dem Neubau des Krankenhauses Oberwart ein gutes Stück nähergekommen. Ich bin stolz auf die höchst professionelle Arbeit meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und aller am Projekt beteiligten Unternehmen. Für die bisherige Arbeit möchte ich mich herzlich bedanken. Im Jahr 2019 werden weitere Schritte in diesem für das Südburgenland so wichtigen Projekt folgen, sodass ich einem Baustart im Jahr 2020 mit großer Freude entgegensehe.“

Neue Parkgarage für Mitarbeiter wird Anfang Sommer eröffnet

Nun sind die Behörden mit Ihrer Prüfung am Zug. Eine Bauverhandlung vor dem Sommer 2019 ist das gemeinsame Ziel aller Beteiligten. Sobald der Baubescheid erteilt ist, wird die KRAGES die Pläne auch öffentlich präsentieren.

Parallel zum Einreichprozess wurde schon seit einigen Wochen an den Ausführungsplänen als Grundlage für die Ausschreibung der Bau- und Haustechnikleistungen ab Sommer 2019 gearbeitet.

Die neue Parkgarage für Mitarbeiter wird Anfang Sommer 2019 eröffnet. Gleichzeitig beginnen dann auch erste Probebohrungen und Probegrabungen, um die Bodenbeschaffenheit des Baugeländes neben dem bestehenden Krankenhaus zu eruieren. Der Baustart ist für das Frühjahr 2020 geplant. Nach Bau, Umzug und Probebetrieb sollen 2024 die ersten Patientinnen und Patienten im neuen Spital behandelt werden.

„Derzeit werden außerdem – ganz wichtig – auch die Menschen, die später im Spital arbeiten sollen, in so genannten Nutzergesprächen in die Detailplanung eingebunden. Denn: Die KRAGES will in Oberwart ein hochmodernes Spital errichten, gleichzeitig soll es aber auch ein angenehmer Arbeitsplatz für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden“, heißt es von Seiten der Krages.