Baustart für Park & Ride Anlage im September. Der Bau der Park & Ride-Anlage für Pendler startet im September. Fertigstellung könnte sich noch heuer ausgehen.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 08. August 2018 (04:03)
zVg
Service für Pendler. Die neue Park´n´Ride-Anlage an der B57 wird gemeinsam von Land und Gemeinde errichtet und soll rund 200.000 Euro kosten.

Die Planungen für die neue Park´n´Ride-Anlage laufen schon seit dem Jahr 2017. Am Mittwoch der Vorwoche gab es die jüngste Besprechung zu diesem Projekt für Pendler – und jetzt stehen die Ampeln auf grün, wie Bürgermeister Peter Fassl (ÖVP) im Gespräch mit der BVZ bestätigt.

Start im September, Kosten rund 200.000

„Die Bauarbeiten für die Park´n´Ride-Anlage werden im September starten, derzeit werden die notwendigen Genehmigungen eingeholt“, weiß der Ortschef. Die Gesamtkosten für das Projekt werden sich auf mehr als 200.000 Euro belaufen, die Hälfte davon kommen als Kosten auf die Gemeinde zu. In einem ersten Schritt werden 20 Stellplätze errichtet, ein Ausbau auf bis zu 40 ist möglich.

„Die Parkplätze werden von uns gemacht, die Busbuchten wiederum vom Land. Die genauen Kosten werden erst dann feststehen, wenn auch die Außenanlagen und Buswartehäuschen neu gemacht sind“, sagt Fassl. Sowohl der Parkplatz als der Zufahrtsbereich werden mit einer neuen Straßenbeleuchtung ausgestattet.