Dorferneuerung geht in die dritte Phase

Erstellt am 08. April 2018 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7214480_owz14pko_oww_litzelsdorf_dorferneuerung.jpg
Gemeinsam für Gemeinde. Beim Dorferneuerungs-Workshop schlugen die Bürger wieder zahlreiche Projekte vor, die jetzt ausgearbeitet werden.
Foto: BVZ
Die Gemeinde Litzelsdorf startet nach 1996 und 2010 bereits die dritte Phase. Ortsbild hat sich nachhaltig verändert.
Werbung

„Positives bewahren, Versorgung sichern, Ökologisches weiterführen“ – mit diesem Leitsatz lässt sich das Ergebnis der jüngsten Veranstaltung zur Dorferneuerung zusammenfassen. Litzelsdorf startet nach 1996 und 2010 bereits in die dritte Phase.

Beim jüngsten Workshop zum Thema wurde zunächst eine Erhebung des Ist-Zustandes sowie eine Analyse der Projekte aus dem Jahr 2010 durchgeführt. Und da gab es nur Lob von den beiden Vortragenden Christoph Mezgolits und Werner Falb-Meixner, weil tatsächlich alle Projekte aus dem Jahr 2010 auch umgesetzt wurden. Bei der darauffolgenden Diskussion über mögliche Vorhaben für die kommenden zehn Jahre wurden seitens der Bevölkerung vor allem die Themen „Brauchtum“, „Gesundheit und Bewegung“ sowie „Gemeinschaft“ in den Fokus gerückt.

„Zu den entstandenen Projektideen werden nun Arbeitsgruppen gebildet, die dann an der detaillierten Ausarbeitung und Umsetzung arbeiten werden“, freut sich Bürgermeister Peter Fassl (ÖVP) über das große Engagement seiner Gemeindebürger bei der Dorferneuerung.

Werbung