Ein Führerschein für die Vorschulkinder. Unter dem Motto „Ich bin bibliotheksfit - der Bibliotheksführerschein für Vorschülerinnen“ startete die Bücherei Litzelsdorf im Jänner 2020 eine Aktion zur Leseförderung. Mit diesem Projekt werden die Vorschülerinnen in die Welt der Bücher eingeführt. Dabei lernen sie die Ausleihmöglichkeit von Medien zur Unterhaltung und Information kennen, erleben, dass die Bücherei vielfältige Angebote hat, ein interessanter Aufenthaltsort ist und das Lesen Spaß macht.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. Oktober 2020 (05:52)
Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder. Kindergartenleiterin Daniela Weber, Leseanimatorin Erika Stürz, Klassenlehrer Josef Engelmayer und Ingrid Hochwarter mit den Schülern der ersten Klasse.
Hochwarter

Bei drei Besuchen lernen die Kinder, wie ein Bibliotheksbesuch abläuft — vom Aussuchen des Buches, bis zur Ordnung in der Bücherei. Coronabedingt beendeten die mittlerweile schon Volksschulkinder den Bibliotheksführerschein frühzeitig. Zum Abschluss erhielten sie den Bibliotheksführerschein in Form einer Urkunde, in dem ihnen bestätigt wird, dass sie die Bücherei kennengelernt haben und selbstständig nutzen können.

Die Urkundenübergabe wurde situationsbedingt im kleinen Rahmen in der Bücherei Litzelsdorf von Kindergartenleiterin Daniela Weber den Kindern überreicht. Auch nach der Aktion sind die Kinder mit ihren Familien eingeladen, das umfangreiche Angebot an Büchern, Hörbüchern, Spielen, DVD`s, Tonies und Zeitschriften zu nutzen. Die Bücherei legt besonderen Wert auf Leseförderung und ein aktuelles Medienangebot für ihre stärkste Zielgruppe „Familie“.