Ortschef Fassl legt Amt zurück

Erstellt am 24. Februar 2022 | 05:26
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8289902_owz08rosa_peter_fassl.jpg
Peter Fassl trat nach mehr als 14 Jahren von seinem Amt als Bürgermeister zurück.
Foto: BVZ
Nach über 14 Jahren im Amt gab Litzelsdorfs Bürgermeister Peter Fassl seinen Rücktritt bekannt.
Werbung

In der letzten Gemeinderatssitzung gab der einst jüngste Bürgermeister des Burgenlands, Peter Fassl (ÖVP-nahe) nach über 14 Jahren im Amt seinen Rücktritt mit 28. Feber bekannt.

Mit 1. März wird Vizebürgermeister Jürgen Resch vorübergehend die Gemeindegeschäfte übernehmen. Kurzfristig und spontan sei die Entscheidung zurückzutreten nicht gewesen, sehr wohl aber wohlüberlegt, mit Herz und Vorstand, betont Fassl im Gespräch mit der BVZ: „Ich habe schon seit Jahreswechsel gemerkt, dass ich meine Tätigkeiten als Bürgermeister, Baumeister und Sachverständigen zeitlich nicht mehr miteinander vereinbaren kann.“ Auch seine Familie sei in letzter Zeit ein wenig zu kurz gekommen, er freue sich, nun endlich mehr Zeit für diese zu haben und sich voll und ganz seiner Tätigkeit als Baumeister widmen zu können, so Peter Fassl.

Das sein Rücktritt etwas mit einer Prüfung des Landesrechnungshofes im Vorjahr zusammenhänge, verneint der scheidende Ortschef, Gerüchte aus den letzten Tagen. „Die Prüfung ist ordnungsgemäß abgelaufen“, erklärt Fassl.

Weiterhin Amtsleiter und Gemeinderat

Peter Fassl war nicht nur Bürgermeister, sondern ist auch Amtsleiter der Gemeinde, das will er auch weiterhin bleiben, vorübergehend zumindest: „Meinen Amtsleiterposten möchte ich noch bis Ende des Jahres behalten und dann unbezahlten Karenzurlaub in Anspruch nehmen“, so Fassl.

Auch im Gemeinderat will er weiterhin mitmischen und nimmt daher auch das ihm zustehende Gemeinderatsmandat an. Für die Zukunft wünscht sich Peter Fassl, dass in Litzelsdorf weiter alle an einem Stang ziehen, „um unser Litzelsdorf weiterhin lebenswert zu gestalten“, so Fassl.

Der neue Bürgermeister soll am Freitag, dem 4. März vom Gemeinderat gewählt werden. Vizebürgermeister Jürgen Resch (ÖVP) will dann auch für das Amt des Bürgermeisters kandidieren.

Werbung