Park´n´Ride-Anlage in Sicht. Nach Besuch bei Landeshauptmann Hans Niessl sieht Ortschef Peter Fassl die Chancen auf eine Park´n´Ride-Anlage steigen.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 07. April 2017 (05:27)
NOEN, www.BilderBox.com

Die Errichtung einer neuen Park´n´Ride-Anlage in Litzelsdorf ist wieder ein Stück realistischer geworden. In der Vorwoche absolvierte nämlich Bürgermeister Peter Fassl (ÖVP) einen Termin bei Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) in Eisenstadt, dabei wurden dem Bürgermeister gute Chancen auf Unterstützung zugesagt und darüber hinaus eine Sonderbedarfszuweisung in der Höhe von 50.000 Euro gewährt.

„Die Umsetzung einer Park´n´Ride-Anlage wurde aufgrund der Erstinformationen als positiv bewertet, wenn alle Details geklärt sind, wird man konkret über die Höhe der Förderung sprechen“, heißt es dazu aus dem Büro des Landeshauptmanns. Seitens der Gemeinde ist auch Bürgermeister Peter Fassl (SPÖ) vorsichtig optimistisch, was die mögliche Umsetzung betrifft: „Nach dem Besuch beim Landeshauptmann waren wir gleich in der zuständigen Abteilung, um notwendige Details zu klären.“

Jetzt geht es für Litzelsdorf darum, den tatsächlichen Bedarf zu erheben. Sollte die Park´n´Ride-Anlage dann schlussendlich umgesetzt werden, ist dazu die Verlegung der Bushaltestelle an die B57 notwendig. In weiterer Folge würde also die Linie G1 nicht mehr durchs Ortsgebiet fahren, was die Verkehrssicherheit erhöhen würde. Aus heutiger Sicht sind laut Fassl zwischen 30 und 40 Parkplätze geplant, darunter mache es „keinen Sinn“.