Park&Ride Anlage für Pendler ist fix: 2018 wird gebaut. Die Errichtung einer Park´n´Ride-Anlage in Litzelsdorf ist so gut wie fix. Die Kosten dürften sich auf rund 240.000 Euro belaufen.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 22. September 2017 (05:28)
BVZ, zVg
Fotomontage. Die neue Park´n´Ride-Anlage in Litzelsdorf soll entlang der Bundesstraße entstehen. Die genaue Planung für das Projekt steht aber noch aus.

Ende August trafen sich in Litzelsdorf Vertreter des Landes, der Gemeinde und des Planungsunternehmens, um über die geplante Park´n´Ride-Anlage zu diskutieren. Gleichzeitig wurde darüber gesprochen, dass die Busbuchten auf die Bundesstraße B57 verlegt werden – das gilt aber nur für die Busse der Linie G1.

Planung für Projekt ist auf gutem Weg

Laut Bürgermeister Peter Fassl (ÖVP) befindet sich das Projekt auf einem guten Weg. „Die Einreichplanung und die Behördenverfahren sollten im November über die Bühne gehen, im Jänner folgt die Ausführungsplanung und die Bauausschreibung.“

Fassl schätzt, dass das Projekt rund 240.000 Euro kosten wird, seitens der Gemeinde sei man aber bemüht, die Kosten so gering wie möglich zu halten. „Die Bauausführung kann ohnehin erst dann vom Gemeinderat beschlossen werden, wenn die tatsächlichen Kosten vorliegen. Landeshauptmann Hans Niessl und Landesrat Helmut Bieler (Anmerkung: beide SPÖ) haben ihre Unterstützung bereits zugesagt“, freut sich Bürgermeister Peter Fassl.