Erstellt am 03. November 2017, 12:25

von Michael Pekovics

Thomas Böhm besiegt SPÖ-Ortschef Jürgen Zimara. Herausforderer Thomas Böhm besiegt SPÖ-Ortschef Jürgen Zimara. Der hadert mit seiner Rolle als „Zuagroaster“.

Feuerwerk für den neuen Bürgermeister. Thomas Böhm und seine Mitstreiter feierten zuerst im Gasthaus, in den Abendstunden wurden die Feierlichkeiten dann in Böhms Haus verlegt. Dort gab es gegen 8 Uhr ein großes Feuerwerk zu Ehren des neuen Ortschefs: „Das Ende der 30-jährigen SPÖ-Herrschaft muss schließlich gefeiert werden“, freut sich Böhm.  |  BVZ

„Ich muss zur Kenntnis nehmen, dass Loipersdorf-Kitzladen so konservativ ist, dass ein ‚Zuagroaster‘ nichts werden darf“, sagt ein sichtlich enttäuschter Jürgen Zimara (SPÖ) nach seiner Niederlage bei der Bürgermeister-Stichwahl gegen Thomas Böhm (ÖVP).

Vorzuwerfen habe er, Zimara, sich jedenfalls nichts: „Während meiner Amtszeit ist viel passiert, wir haben viel für die Gemeinde weitergebracht.“ Ob er das künftig auch als Vize fortsetzen will, steht derzeit noch nicht fest.

„Nach einer Bestandsaufnahme werden wir versuchen, unsere Vorhaben umzusetzen"

Der neue Bürgermeister Thomas Böhm ist jedenfalls schon voller Tatendrang: „Nach einer Bestandsaufnahme werden wir versuchen, unsere Vorhaben umzusetzen. Sicher werden sich einige Dinge ändern, aber nach der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates und der Besetzung der verschiedenen Ausschüsse geht vorerst alles in geordneten Bahnen weiter.“