Neues Katzenhaus braucht unbedingt Helfer. Im Herbst soll das erste Katzenhaus des Südburgenlandes eröffnen, es fehlt aber vor allem an Helfern beim Umbau.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 20. Juli 2018 (05:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Aufgepasst! Freiwillige Hobby-Handwerker melden sich bitte bei Benjamin Siebenbrunner unter
0664/ 5330075.

Der Verein „Wir fürs Tier“ ist auf der Suche nach noch mehr „Wir-Gefühl“. Die Verantwortlichen rund um Obfrau Alice Pichler suchen nämlich verzweifelt Helfer, die beim Umbau des Katzenhauses in Loipersdorf mitanpacken.

Die geplante Auffangstation wird die erste ihrer Art im Südburgenland sein und gilt als Chance für den Tierschutz und als Zentrum für Katzen in Not. Nach langer Suche fand man vor wenigen Monaten ein passendes Haus, welches der Verein seither in Eigenregie zweckdienlich umbaut. Quarantänezimmer, Auslaufbereiche und vieles mehr sind hier für bis zu 20 pflegebedürftige Katzen geplant. Allerdings hinkt man mit den Umbauarbeiten hinterher. „Ich arbeite jede freie Minute im Haus, aber Helfer sind rar und die Zeit drängt. Es wäre schön, wenn sich Freiwillige mit handwerklichem Geschick bei uns melden würden“, so Benjamin Siebenbrunner vom Verein.

Aber man will nicht nur jammern, sondern auch Danke sagen. „Ein anonymer Spender hat fast alle Fliesen für das Katzenhaus gesponsert und ein herzliches Dankeschön auch an die Firma Sailer Heizung & Installation aus Loipersdorf für ihre Hilfe“, freut sich Obfrau Alice Pichler. Eine andere Möglichkeit zu helfen bietet sich am 18. August beim Familienfest von „Wir fürs Tier“ im Luftgrobm in Buchschachen. „Auf die Besucher warten ein BBQ, Musik von Anita Wagner und Manuel Klement, eine große Tombola mit 600 Euro Hauptpreis von der Therme Burgenland und jede Menge Spiel und Spaß für die Kids“, freut sich Pichler.