Raser wollte sein Auto "testen": 228 km/h auf A2

Ein 52-jähriger Steirer hat die Südautobahn (A2) am Samstagabend als "Teststrecke" für sein stark motorisiertes Auto missbraucht.

Erstellt am 01. Mai 2021 | 22:37
Polizei stoppte Raser auf der A5 (Archivbild)
Polizei stoppte Raser auf der A5 (Archivbild)
Foto: APA

Mit 228 km/h blitzten Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion Hartberg den Lenker gegen 19.00 Uhr in Fahrtrichtung Graz bei Loipersdorf (Bezirk Oberwart im Burgenland), teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Anzeige

Er habe sein Auto wegen des geringen Verkehrsaufkommens "testen" wollen, gab der Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung den Beamten zu Protokoll. Erlaubt waren in dem Streckenabschnitt höchstens 130 km/h. Der Raser wird der Bezirkshauptmannschaft Oberwart angezeigt.