Massive Störung bei A1

Erstellt am 22. März 2022 | 13:42
Lesezeit: 2 Min
Telefon Smartphone Telefonbetrug Betrug Handy Symbolbild
Symbolbild
Foto: karanik yimpat, Shutterstock.com
Seit den frühen Morgenstunden kommt es Mobilfunkanbieter A1 im Südburgenland zu Störungen. An der Behebung, die bis zum späten Nachmittag dauern kann, wird derzeit gearbeitet.
Werbung

Auf den Webseiten "allestörungen.at" und "netzausfall.at" häuften sich im Laufe des heutigen Tages die Beschwerden über die Ausfälle bei A1 im Südburgenland. Derzeit gibt es Berichte von Störungen bis zu Totalausfällen bei Telefonie und Internet. Auf Nachfrage der BVZ bestätigte man seitens A1 die Ausfälle und gab an, derzeit an der Schadensbehebung zu arbeiten. Betroffen sind vor allem die Gemeinden Deutsch Schützen, Rechnitz, St. Michael, Großpetersdorf, Rotenturm, Schachendorf, Mischendorf und Eberau.

Die Schadensbehebung gestalte sich, so A1-Pressesprecher Jochen Ohnewas-Schützenauer, sehr aufwändig. Man rechne aber damit, dass die Störung bis zum späten Nachmittag behoben sei. Grund für die Störung ist ein Kabel, welches bei Erdarbeiten von einer Baufirma massiv beschädigt wurde und nur schwer zu lokalisieren ist. 

Werbung