Kein „o’zapft is" mehr: Heuriger statt Oktoberfest. Nach einigen Oktoberfesten heißt es heuer in Mischendorf nicht mehr „o’zapft is“.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 06. September 2019 (15:03)
Der Musikverein Trachtenkapelle Mischendorf lädt erstmals zum Musikanten-Heurigen und hat dafür ein buntes Programm zusammengestellt.
MV

Das Oktoberfest war einige Jahre ein fixer Programmpunkt im Kalender des Musikvereins Trachtenkapelle Mischendorf. Nun gibt es aber den Wirt nicht mehr, der diese Veranstaltung ins Leben gerufen hatte, und so geht man in diessem Jahr einen neuen Weg.

Statt Bier kommt nun Sturm auf den Tisch

Mit einem „Sturm und Klang- Musikantenheurigen“ wird am 6. September der Herbst eingeläutet. Es ist das erste Mal, dass die Trachtenkapelle diese Veranstaltung auf die Füße stellt. Dabei hat man sich ein ausgewogenes Programm überlegt: am Freitag, dem 6. September sorgt um 17 Uhr der Musikverein selbst für die Live-Darbietungen, und für Samstag, dem 7. September, wurde die Gruppe „Piwenka“ engagiert, die ab 16 Uhr für eine bombastische Stimmung sorgen wird. Auch kulinarisch wird den Gästen einiges geboten: natürlich gibt es Sturm zum Verkosten, und auch kulinarische Schmankerl wie ein „Dreiklang-Brot“ oder ein „Symphonie-Teller“ stehen auf der Speisekarte. Das Essen kommt direkt aus der Ortschaft. Der Musikantenheurige findet an beiden Tagen im Gemeindesaal Mischendorf statt.