Oberwart

Erstellt am 11. Februar 2019, 13:04

von Carina Fenz

Grippeviren: Fünf Stationen im Spital Oberwart gesperrt. Besucher müssen draußen bleiben: Fünf Stationen im Krankenhaus Oberwart gesperrt!

Das Oberwarter Spital  |  Pekovics

In großen Menschenansammlungen sind auch Grippeviren sehr gesellig. Auf dem Höhepunkt einer Grippewelle sind jedoch nicht einmal Krankenhauspatienten davor sicher. Auch im Krankenhaus Oberwart gingen die Infektionen über das übliche Maß hinaus. Nach Absprache der Primarärzte wurden dann am Freitag der Vorwoche zwei Abteilungen der Interne, die Intensivstation, die Onkologie, die Palliativstation und die Intensivstation gesperrt.

„Mit Beginn der Symptome seien sofort alle Gegenmaßnahmen eingeleitet worden. Die weitere Entwicklung werde durch ein interdisziplinäres Team unter Beteiligung der Klinikhygiene begleitet. Das Gesundheitsamt wurde ebenfalls informiert. Bei 15 Patienten wurde der Erreger Influenza nachgewiesen, und alle 15 sind auch erkrankt“, teilte Leo Szemeliker, Pressesprecher der Krages mit.

Um das Risiko einer weiteren Ausbreitung zu verringern, sind die erkrankten Patienten nun in separate Zimmer verlegt und medikamentös behandelt worden. „Das Personal ist angehalten, Mundschutz und Schutzkittel zu tragen.“

Besucher müssen bis Mittwoch auf jeden Fall draußen bleiben, dann wird evaluiert. „Wir bitten daher um Verständnis, dass bis auf Weiteres keine Besuche auf den Stationen möglich sind“, sagte Szemeliker.

Auch Grippegeimpfte können das Virus übertragen, auch wenn sie nicht daran erkranken. Darum sei das Besuchsverbot unumgänglich gewesen.