"Schneiders Hofladen" in Aschau offiziell eröffnet

In Aschau wurde der neue Nahversorger – der erste seit rund 20 Jahren – offiziell eröffnet. Inhaber Christian Bundschuh konnte dazu zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze Landesrat Leonhard Schneemann, in Vertretung von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, begrüßen.

Erstellt am 05. September 2021 | 10:00

Christian Bundschuh hatte für die Etablierung des Hofladens das Bauernhaus seiner Großeltern zu einem ansehnlichen Nahversorger um- und ausgebaut und verkauft sowie vermarktet dort regionale Produkte des täglichen Bedarfs.

Landesrat Schneemann, der die besten Grüße von Landeshauptmann Doskozil überbrachte, betonte in seinen Grußworten anlässlich der Eröffnung: „Christian Bundschuh hat mit Weitsicht, unternehmerischem Antrieb, Mut und Ehrgeiz diesen Nahversorger geschaffen. Der Nahversorger ist ein Schmuckstück in Aschau, das die Lebensqualität in der Gemeinde weiter heben wird“, und betonte darüber hinaus: „Das Burgenland ist unsere Heimat. Es ist unser aller Aufgabe - insbesondere die Aufgabe der Landespolitik - unsere Heimat lebenswert zu gestalten. Seitens der burgenländischen Landesregierung setzen wir daher zahlreiche Maßnahmen zur Stärkung des Südburgenlandes.“

Anzeige

Der Landesrat bekräftige außerdem: „Ein Nahversorger, bei dem man für den täglichen Gebrauch einkaufen und regionale Produkte erwerben kann, ist nicht nur für das soziale Gefüge einer Ortschaft und einer Gemeinde wichtig, sondern stärkt die regionale Wirtschaft. Ich freue mich außerdem, dass wir die Realisierung dieses Projekts tatkräftig unterstützen konnten“, so Schneemann abschließend, der darauf hinwies, dass das Projekt eine Unterstützung aus dem Nahversorger-Zuschuss des Burgenlands erhalten hatte.