Klient des Wohnheims Dornau vermisst. Im Wohnheim des Vereines Kastell Dornau ist seit Dienstag am Abend ein 56-jähriger Bewohner abgängig.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 17. April 2019 (10:40)
zVg
Wohnheim Dornau

Fünf Feuerwehren mit 56 Einsatzkräften sowie sechs Polizeistreifen machten sich am Dienstagabend auf die Suche nach dem vermissten 56-jährigen Bewohner. „Am Abend war sogar ein Hubschreiber im Einsatz, jedoch ohne Erfolg“, erzählte Marion Bieler, Pressesprecherin der Polizei.

zVg
Hans Kirisits, Leiter des Wohnheims Dornau

Hans Kirisits, Obmann und medizinischer Leiter des Wohnheimes sagte zum Fall: „Der Klient kommt von der Sigmund-Freud-Klinik. Das Wohnheim Dornau betreut seit Jahrzehnten psychisch kranke Menschen erfolgreich durch das große Angebot, dass es hier gibt. Vor allem die sportlichen Aktivitäten und Erfolge können sich sehen lassen. In diesem Fall ist nun der Klient nach einem Aufenthalt in der Sigmund-Freud-Klinik zum wiederholten Male aus dem Wohnheim Dornau gegangen. Es wird mit großen Einsatz nach ihm gesucht.“

Am Dienstagabend musste die Suchaktion abgebrochen werden, heute Mittwoch, wurde die Suche in der Früh wieder aufgenommen. „Wir sorgen für erfolgreiche Therapien unserer Klienten in unserem Wohnheim. Es gibt fast nie Einsätze durch die Polizei. Es gelingt uns immer wieder, schwer psychiatrisch kranke Patienten durch unsere Therapien in das Altersleben einzugliedern“, sagte Kirisits abschließend. Er hofft, dass der Patient bald gefunden wird und seine Therapien im Wohnheim wieder aufnehmen kann.